KHATERA ALI - My Story, my Vision!


Meine Eltern mussten 1981 aus Afghanistan fliehen, als meine Mutter mit mir hochschwanger war. Ich wurde auf der Flucht in Pakistan geboren. Ich kann mich erinnern, wie belastend es für meine Eltern war, in einem neuen Land noch einmal komplett neu anzufangen. Mein Vater konnte seinen ehemaligen Beruf als Apotheker nicht weiter ausführen und kam sich wie ein Nichtsnutz vor. Deswegen war es ihm immer wichtig, dass wir Kinder eine gute Ausblidung erhalten und etwas aus unserem Leben machen. Ihm habe  ich meinen Ehrgeiz zu verdanke und meiner Mutter meine Kreativität und mein Herz. Beide sind  2014 leider von uns gegangen. Aus meiner Geschichte und meinem langen Heilungsweg heraus, starte ich nun mein eigenes soziales Projekt ˋ TRUE HEALING ´ was mir sehr am Herzen liegt und wofür ich alles geben werde. Ich spende 20 % Prozent aller Verkäufe und aus einer extra Kollektion den gesamten Gewinn für traumatisierte, geflüchtete und einheimische Menschen, damit sie hier eine tiefergehende Behandlung mit allen Schritten wie Selbstliebe aufbauen, Kindheitstraumas auflösen, Glaubenssätze bearbeiten, Meditation, Hypnose usw...erhalten. Alle Schritte, die ich selber gegangen bin und die mich zu einem freien, sehr glücklichen Menschen gemacht haben.

Ich begleite bereits den ersten traumatisierten Jungen, der sich die Arme aufgeritzt hat, aggressiv und depressiv war und einige Selbstmordversuche hinter sich hat. Schon nach 4 Treffen ist er wie ausgewechselt. Er hat Selbstliebe entwickelt, ritzt sich nicht mehr und hat sein Antidepressiva abgesetzt. Er gibt sein erlerntes Wissen schon an seine Freunde weiter. Ich hatte Tränen in den Augen vor Freude, weil es mich so berührt was ich bewirkend kann. Was ich mitbekommen habe als ich minderjährige Mädchen und Jungs besucht habe im Wohnheim, war dass ihnen Antidepressiva verschrieben wird und sie wie gelähmt hier leben. Nur wenn sie frei sind, inneren Frieden finden, wieder Freude erleben können, ihr Herz öffnen, dann können sie ihren Beitrag in der Gesellschaft leisten und arbeiten gehen und nicht mit Hartz4 zuhause sitzen. Wir haben so viele unschuldige Menschen nun hier, die schreckliche Dinge erlebt haben. Wir sollten ihnen helfen, diese Erlebnisse wahrhaft zu verarbeiten und nicht die einfachste Methode wählen und wegschauen. Es kommt der Gesellschaft in Deutschland ja nur zu Gute. Und nicht zu vergessen, wir sind alle Menschen auf dieser Welt, mit den gleichen Rechten und wir sind alle EINS ❤️ Lasst uns gemeinsam die Welt zu einem besseren Platz machen und uns gegenseitig Freude bringen und Liebe verteilen und die Hand reichen wenn sie gebraucht wird....

 

 Das ist meine Vision, die ich mit ganz viel Freude und Herzblut realisierend werde.

Ich verbinde meine größten Leidenschaften, Designerin zu sein und Heilung in die Welt zu bringen.

Seit ein Teil von einer wunderschönen Reise, die jetzt beginnt. ❤️