Mein Herzensprojekt, meine soziale Produktion mit benachteiligten Frauen in Afghanistan und geflüchteten Frauen in HH

Mein Herzensprojekt, meine soziale Produktion mit benachteiligten Frauen in Afghanistan und geflüchteten Frauen in HH

Ihr lieben, 

ich kann es selber noch gar nicht richtig glauben. Seit einem Jahr arbeite ich jeden Tag an meiner Vision für eine faire Welt, faires Arbeitsleben und Chancengleichheit. Als gelernte Schneiderin und Schnittdirectrice konnte ich sehr lange alles selber für mein Label machen. Da nun andere Aufgaben für mich anfallen, muss ich die Produktion in andere Hände geben. Da jeder Arbeitsschritt in meinem Label seinen Ursprung in Liebe hat, möchte ich meine Produktion natürlich auch mit Liebe aufbauen. Das bedeutet meine Produkte sollen mit Liebe von Frauen gefertigt werden, die von mir Achtung, Respekt und Liebe erfahren.

Von Frauen, die auch Träume haben und sich entfalten möchten.

Aus diesem Grund habe ich mich als Afghanin, die selber auf der Flucht zur Welt gekommen ist, dafür entschieden, benachteiligte Frauen in Afghanistan und bereits geflüchtete Frauen hier mit meiner Produktion zu unterstützen.

Mein Vater hat mir damals schon gesagt, dass jeder in Afghanistan nähen kann.

Das ist mir nie aus dem Kopf gegangen und bietet mir eine sehr große Chance diesen Menschen zu helfen in Arbeit zu kommen und Geld für sich und ihre Familien zu verdienen.  

In Hamburg möchte ich in meinem Office dann mit geflüchteten Frauen arbeiten. 

Sie bekommen anständige Industrienähmaschinen und alles was für die Produktion notwendig ist. 

In meinem Popup Store im Mundsburg Center haben sich bereits viele afghanische Frauen vorgestellt, die gerne für mich nähen möchten. 

Meine Schwester betreut auch geflüchtete Frauen bei Fördern und Wohnen. Dort hat mich auch schon eine afghanische Frau angesprochen. 

Das Interesse ist sehr groß und freut mich sehr. Es erfüllt mein Herz mit Liebe, diesen Frauen eine Möglichkeit zu geben zu arbeiten und sich zu entfalten. 

Sie erinnern mich an meine Mutter, die auch eine von ihnen war und 2014 gleich nach meinem Vater verstorben ist. Es ist gleichzeitig auch schmerzhaft diese Frauen alle zu sehen und immer an meine Mutter erinnert zu werden. Manchmal überkommt mich der Schmerz dann wieder und ich fange an zu weinen, weil der Schmerz sich nie verändert, der mich überkommt, wenn ich an meine verstorbenen Eltern zu intensiv denke. 

Wenn es sich dann wieder beruhigt, schöpfe ich Kraft aus diesem Schmerz und möchte diesen Menschen umso mehr helfen im Namen meiner Eltern, die auch immer geholfen haben und ein sehr großes Herz hatten.

Ich glaube auch, dass man leidende Menschen sehr gut versteht, wenn man selber schon sehr gelitten hat. Das habe ich defenitiv. Ich fühle ihre Sehnsucht nach einem besserem Leben, denn danach habe ich mich als schwer traumatisierte Mensch mein halbes Leben gesehnt. Ich habe es geschafft und ich habe tiefe Heilung gefunden und danach mein soziales Projekt ´True Healing` gegründet. Nun möchte mich mit meiner sozialen Produktion diesen Frauen ein Ticket in ein besseres Leben geben. 

Dafür startet am 01.09.22 meine Crowdfunding Kampagne auf Startnext. 

https://www.startnext.com/khatera

Natürlich kostet der Aufbau einer sozialen Produktion in Afghanistan und in Hamburg viel Geld. Alleine kann ich das Geld nicht aufbringen. Für diese wunderschöne Vision müssen wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen und uns alle zusammen tun. Es werden 25.000 Euro benötigt. 

Um meine Crowdfunding Kampagne zu unterstützen ist es sehr wichtig, dass die Kampagne so viel wie möglich geteilt wird. Je mehr Menschen sie sehen, desto besser, denn selbst wenn 25.000 Menschen 1 Euro spenden, dann haben wir das Geld zusammen. Natürlich habe ich mir schöne Sachen überlegt, wie ihr mein Projekt unterstützen könnt und auch etwas Schönes davon habt. 

Das Projekt kann durch eine freie Spende unterstützt werden. Meine gelisteten Produkte auf der Startnext Seite können erworben werden. Es können Gutscheine gekauft werden und ein persönlicher Workshop mit mir gebucht werden. 

Nach Ende der Kampagne ist ja schon Oktober und dann schnell November. Es können also auch schon Weihnachtsgeschenke gekauft werden. 

Ein schönes Produkt kaufen und gleichzeitig diesen Frauen Hoffnung schenken auf ein faires Leben. Eure Spende ist deren Ticket in ein besseres Leben. Das werden sie uns nie vergessen. 

Ihr Lieben, ich danke euch jetzt schon von ganzen Herzen für eure Unterstützung. Es bedeutet mir sehr sehr viel und zeigt mir, dass meine harte Arbeit sich lohnt. 

Ich habe gerade nicht einen Tag frei und manchmal bin ich echt am Ende meiner Kräfte und will nur noch schlafen. Ich weiss aber wofür ich das mache und gemeinsam können wir alles schaffen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg....

Ganz viel Liebe für euch 

DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE

Eure Khatera


Leave a comment

Please note that comments must be approved before posting